Wissen über Psychosen

Wie häufig tritt eine Psychose auf?

bildPsychosen sind relativ häufige Erkrankungen, etwa 1% bis 2% der Gesamtbevölkerung erkranken einmal im Leben daran. Allein an Schizophrenie leiden derzeit weltweit 51 Millionen Menschen. Übertragen auf eine Großstadt wie Hamburg mit seinen 1,8 Millionen Einwohnern bedeutet dies, dass dort zurzeit etwa 18.000 bis 36.000 Menschen an Psychosen erkrankt sind. In ganz Deutschland sind hochgerechnet etwa 800.000 bis 1,6 Millionen Menschen betroffen. Das Alter beim ersten Ausbruch der Erkrankung liegt zumeist zwischen 15 und 25 Jahren, d. h. Jugendliche und junge Erwachsene sind häufiger betroffen. Etwa 20% der Betroffenen sind bei der ersten Psychose noch im Jugendalter. In diesem Altersspektrum erkranken drei von 100 Menschen. Psychosen treten also häufiger auf als Diabetes.

Zum Seitenanfang