Therapie von Bipolaren Störungen

Wie lange muss ich die Medikamente einnehmen?

bildIm Allgemeinen gilt, dass nach einer ersten manischen oder depressiven Episode das Medikament ungefähr ein Jahr lang weiter eingenommen werden sollte. Allerdings zeigen neuere Studien, dass die meisten Betroffenen eine längere Behandlungsphase benötigen, zumeist ca. zwei Jahre. Traten zwei oder mehrere Phasen auf, so sollte eine Einnahme über zwei bis fünf Jahre erfolgen, teilweise gilt die Empfehlung einer weit über diesen Zeitraum hinausreichenden Einnahme.

Berücksichtigt werden auch Schwere der Episode, Familiengeschichte, Suizidalität etc. Ein Absetzversuch nach ausreichend langer Behandlung sollte inur mit ärztlicher Begleitung erfolgen. Die Reduktion der Dosierung sollte dann in langsamen Schritten durchgeführt werden, um das Risiko der Entstehung einer erneuten Episode zu verringern.

Einige Dinge zu verstehen ist wichtig:

  • Auch Jahre nach Verschwinden des letzten manischen oder depressiven Symptoms besteht bei abruptem Absetzen der Medikation ein erhöhtes Rückfallrisiko. Wer davon betroffen ist, lässt sich nicht vorhersagen.
  • Unternehmen Sie allein keine Absetzversuche. Dieses Verhalten wird mit großer Wahrscheinlichkeit wieder zu einer akuten manischen oder depressiven Phase führen.
  • Wenn Medikamente zur Behandlung Bipolarer Störungen abgesetzt werden sollen, dann in Absprache mit dem behandelnden Arzt und sehr langsam, d. h. sie müssen schrittweise reduziert werden.
  • Es gibt Betroffene, die ihr Leben lang Medikamente einnehmen müssen.
  • Wichtig für den Umgang mit Medikamenten ist, Vor- und Nachteile bzw. Risiken abzuwägen. Was spricht dafür und was spricht dagegen? Versuchen Sie, in diesem Falle nicht aus Ihren eigenen Fehlern zu lernen. Suchen Sie stattdessen, zusammen mit Ihrem Arzt nach der besten Lösung für Sie persönlich.
Zum Seitenanfang